Bibelkreis

Der Kreis liest das Lukasevangelium und hat jetzt im 13. Kapitel den Vers 15 erreicht. Es geht um eine sorgfältige, Wort für Wort erschließende Lektüre. Dementsprechend werden im Bibelkreis verschiedene Übersetzungen genutzt, maßgeblich ist immer der griechische Text nach Nestle-Aland, in der Regel nach der 27. Auflage. Da zwei emeritierte Pfarrer und eine Latinistin regelmäßig oder jedenfalls häufig am Bibelkreis teilnehmen, gibt es hier und da Rückmeldungen, Ergänzungen und Korrekturen den griechischen Wortlaut betreffend.

Wir versuchen,den Text auszuschöpfen, indem genügend Raum für das Gespräch über den Text bleibt. Deshalb gehören auch Wiederaufnahmen und ergänzende Wiederholungen in der nächsten Sitzung zum Standard. Wo das naheliegt oder notwendig erscheint, werden die Quellen des Lukasevangeliums, also vor allem das Markusevangelium vergleichend herangezogen, teilweise aber auch, so beim lukanischen Vaterunser in Lk 11,2-4 seine Nachfolger, hier also Matthäus 6,9-13. Kritisch-exegetische Ansprüche werden jedoch keineswegs erhoben.

Eine bibelfromme Auslegung, die den Text als Wort Gottes in Menschenworten zu verstehen versucht, ist das Kernanliegen.

Infos

Montags von 19 bis 20 Uhr

Gerhard-Ritter-Haus, Bibliothek

Leitung: Horst Folkers

Newsletter

Sie erhalten vierteljährlich die digitale Ausgabe des Gemeindebriefes & einen kurzen geistlichen Impuls bequem per Email!

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

X
X